Solidarität aus Leipzig:

Solidarität aus Stuttgart:

*[English below]*

Hallo liebe Mitstreiter_innen,

Wir wollen euch heute ein kurzes Update aus dem Refugee Protest Camp in Bitterfeld schicken. Seit dem 1. August demonstrieren hier Flüchtlinge für
ihre Rechte, 3 von ihnen sind seit dem 7. August im Hungerstreik. Weitere Hintergrundinfos dazu findet ihr auf der Website http://refugeeprotestbtf.blogsport.de/

Wir schreiben euch heute, da hier im Camp viele Aufgaben anfallen, bei denen ihr uns und die Flüchtlinge konkret unterstützen könnt, denn die
Kapazitäten der im Camp befindlichen Menschen sind bereits ausgeschöpft; deshalb sind wir auf Helfer_innen aus der Umgebung angewiesen.
Unterstützung fetzt!

Was ihr konkret tun könnt, erfahrt ihr im Folgenden. Meldet euch bei uns, wenn ihr in einem oder mehreren Punkten aushelfen könnt. Bitte leitet diese
Mail auch an eure anderen Netzwerke weiter!

*Infotelefon: 0151- 21906202*
* *

*e-mail: refugeeprotestbtf@gmail.com*

Support von zuhause aus:

-

Setzt euch in eurem Umfeld für das Camp ein, macht Werbung, mobilisiert eure Freund_innen (Plakate, Flyer, Kundgebungen, Ansagen bei
Veranstaltungen etc.). Macht auf die Website aufmerksam. Legt Unterschriftenlisten aus (diese könnt ihr unter folgendem Link ausdrucken
http://refugeeprotestbtf.blogsport.de/2013/08/04/unterschriftenpetition-der-fluechtlinge-aus-bitterfeld/).
-

Wie ihr euch denken könnt, fallen hier verschiedenste Kosten an, beispielsweise: Verpflegung, Fahrtkosten, Strom/Benzin, Dixi-Klo,Materialkosten…

Ohne eure Hilfe sind diese Kosten nicht zu decken. Organisiert Soli-Veranstaltungen, Soli-Küchen, stellt Spendenboxen bei euren Veranstaltungen auf, oder spendet direkt an:

Spendenkonto
Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Sparda Bank Berlin
Kontonummer: 8446270
BLZ: 120 96597

Verwendungszweck: Refugee Camp BTF

-

Für einen erfolgreichen Protest ist es notwendig auch weitere Menschen direkt aus den Lagern zu mobilisieren. Oftmals werden sie leider von den
Heimleitungen eingeschüchtert; es wird mit Abschiebung gedroht. Ihr könnt uns unterstützen, indem ihr persönlich zu den Lagern fahrt oder E-Mails an
dort lebende Menschen schickt. Seid kreativ! Zeigt den Menschen, dass sie auch außerhalb der Lager Unterstützer_innen haben und diesen Kampf nicht
alleine führen.

Support hier in Bitterfeld:

-

Die Gefahr rassistischer Übergriffe ist im Camp alltäglich präsent; auch kann es jederzeit zur Räumung kommen. Deshalb brauchen wir ständig Leute
vor Ort. Gerade für die Nachtschichten (ca. 22-7 Uhr) werden noch dringend Unterstützer_innen gesucht. Meldet euch dazu unter dieser Telefonnummer:
0157-32431346

Darüber hinaus und da die Räumung jederzeit stattfinden kann, wäre es toll, wenn ihr die nächsten Tage/Wochen über im Räumungsfall auf Abruf
verfügbar sein könnt. Beispielsweise könnt ihr Telefonketten bilden und uns die Startnummer schicken. Wir informieren euch dann.
-

Für den Transport unterschiedlichster Menschen und Dinge wäre es sehr wichtig ein Auto im Camp zur Verfügung zu haben. Wenn du uns dein Auto für
ein paar Tage leihen kannst oder selbst tageweise für uns Fahrten erledigen möchtest, schreib uns doch oder ruf an! (Kontaktdaten befinden sich ganz
oben).
-

Das Camp und die Forderungen der Flüchtlinge finden hier in Bitterfeld, den Medien und der Politik noch viel zu wenig Gehör. Die Organisation einer
zeitnahen Kundgebung/Demo vor Ort ist dringend notwendig, und zwar bevor es zu Übergriffen oder der Räumung kommt. Anmelden können wir, aber den Rest der Organisation leider unmöglich stemmen. Eine Gruppe aktiver Menschen die sich darum kümmern möchte, wäre ideal. Bitte meldet euch schnellstens bei uns, wenn ihr diese Aufgabe übernehmen könnt.
-

Für die Nicht-Hungerstreikenden Campteilnehmer_innen wird im AKW Bitterfeld gekocht. Wir freuen uns immer über Menschen die Lust haben für
ein paar Stunden nach Bitterfeld zu kommen und die Kochlöffelchen zu schwingen.
-

Wir brauchen dringend Übersetzer_innen/Dolmetscher_innen (va. in Farsi, aber auch andere Sprachen wie Französisch)

Ihr merkt, es stehen hier wirklich viele (zum Teil sehr dringende) Aufgaben an. Wir bedanken uns schon jetzt bei allen Helfer_innen!

Unterstützen fetzt und Solidarität ist eine Waffe!

------- ENGLISH -------

Dear friends and supporters,

Today we want to give you a short update from the Refugee Protest Camp in Bitterfeld, Saxony-Anhalt. Since August 1st, refugees are demonstrating here for their rights; 3 of them are currently (since August 7th) on hungerstrike. More information on our website:
http://refugeeprotestbtf.blogsport.de/

Here at the camp, there are all kinds of things to do, and it is up to you now to support us and the refugees. The activists here already work at their personal limits, and this is why today we ask YOU for your support and help.

Below, we will clearify the concrete tasks that we need help with. If you can support us with any of them, please let us now. Please also forward this e-mail to your networks!

Telephone: 0049-151 21 90 62 02

e-mail: refugeeprotestbtf@gmail.com

What you can do in your hometown:

-

Tell people about the camp, make our struggle public, mobilize your friends (e.g. through posters, flyers, rallies, announcements at your events, …) Share the website. Collect signatures (you can find our petition online at:
http://refugeeprotestbtf.blogsport.de/2013/08/04/unterschriftenpetition-der-fluechtlinge-aus-bitterfeld/)
– Organizing a protest camp is unfortunately not for free. We have quite some costs here, for example for nutrition, travel expenses,
electricity/petrol, portable toilet, materials,… Without your financial support we will not be able to cover all of the costs. So please get active for us! Organize solidarity events and kitchens, collect money at your
events, or donate directly at:
-

Flüchtlingsrat Sachsen-Anhalt e.V.
Sparda Bank Berlin
Account number: 8446270
Bank Code Number: 120 96597

Subject: Refugee Camp BTF

-

-

For a successful protest it is absolutely necessary to mobilize more refugees from the lagers. Many of them are scared to join the struggle here because authorities are intimidating them. You can support us by going to the lagers yourself or sending e-mails to people living in the lagers. Be creative! Let them know that we will support them in their protest and that they are not alone.

Support needed here in Bitterfeld:

-

The danger of racist attacks or the eviction is present here all the time; therefore it is necessary that people are here at the camp all day long. We still need supporters here, especially for the night shifts (10 pm- 7 am). Please consider helping us. Call the following number if you can help us out for one or more nights: 0049157-32431346

Because the evacuation can take place any time, it would be great if you could be available on short notice during the next days/weeks. Develop a communication method with your friends and send us one of your telephone numbers so we can contact you in case of a occurring eviction
-

For means of transportation (of people and goods) it would be great to have a car available at the camp. If you can lend us your car for a few days or if you are available yourself to do necessary rides, let us know (contact dates are on the top of this e-mail).
-

The camp and the demands of the refugees are still not getting a lot of attention in Bitterfeld, the media or in politics. It is absolutely
necessary to organize a rally/demonstration here in Bitterfeld within the next week. This has to happen before we are being attacked or the camp is being closed. We have activists here who can be the responsible spokesperson for the police, but we don‘t have the means and energy to organize everything. It would be awesome if there is an active group out there who can take care of the organization of such an event. Please let us know as soon as possible, if you are able and willing to support us with this.
-

For all the people who are at the camp but not on hunger strike we cook at the AKW Bitterfeld. We are always happy if there are people who want to come to Bitterfeld for a few hours to cook for us.
-

We still need support in translation (written and oral)- especially in Farsi but also in other languages such as French.

You see, there really are a lot of (partly very urgent) tasks which need to be done. We already say thanks to all the people who can and will support us in any way!

Solidarity is a weapon!